41. Bezirksmeisterschaften in Bissingen

Bericht der DLRG Bietigheim-Bissingen zu den 41. Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen am 9. und 10. März 2019 in Bissingen

Am Wochenende kam die 41. Auflage der Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen zur Austragung. Die Bezirke Heilbronn und Ludwigsburg ermittelten in sechs Altersklassen in Einzel und Mannschaft die neuen Titelträger. Schauplatz war das von den Stadtwerken Bietigheim-Bissingen zur Verfügung gestellte Hallenbad in Bissingen. Bei den Einzelwettbewerben am Samstag waren über 100 Teilnehmer, bei den Mannschaftsmeisterschaften am Sonntag fast vierzig Teams am Start. Erstmals kam dabei die Disziplin „Line Throw“ zur Austragung.
Obwohl die DLRG Bietigheim-Bissingen etliche Grippe bedingte Ausfälle verkraften musste, dominierten die Hausherren an beiden Tagen die Wettkämpfe.

In den jüngeren Altersklassen holten sich Ida Meng (AK 10) und Emelie Leicht (AK 12) die ersten Titel für die Bi-Bi`s. Dabei konnte beide Mädchen mit Topleistungen glänzen, und mit deutlichem Vorsprung in allen drei Disziplinen die Konkurrenz distanzieren. Der zweite Platz von Raphael Leinen (AK 12) komplettierte das starke Ergebnis bei den Jüngsten der Ortsgruppe.
Während in der AK 13/14 männlich kein Vertreter von Bi-Bi am Start war, feierten die Mädchen einen dreifachen Erfolg. Celine Wolf holte sich vor ihren Mannschaftskolleginnen Sia Speer und Eileen Berner den Sieg.
Auch in der AK 15/16 dominierten die Gastgeber das Geschehen. Lilian Velija bei den Mädchen und Marvin Langjahr sorgten mit herausragenden Auftritten für die beiden nächsten Titel. Thies Baier und Jan Fehnl sorgten mit den Plätzen zwei und drei dafür, das es auch in dieser AK alle Medaillen an Bi-Bi gingen.
In der AK 17/18 gewann Bietigheim-Bissingen fünf der möglichen sechs Medaillen. Yannick Wolf holte vor Denis Huseinbasic und Jan Berner die Goldmedaille. Amy Speer gewann im weiblichen Bereich den Titel, Sophie Essig holte sich Bronze. Bei den Damen gewann Seriensiegerin Alexandra Stenzel wiederum den Bezirkstitel und schaffte somit einen guten Einstieg in die neue Saison. Isabelle Wörz landete nach guten Leistungen auf dem dritten Platz. Auch bei den Herren standen nur Athleten aus Bietigheim-Biss. Auf dem Podest. Robin Wallmersperger, der in der Königsdisziplin im Rettungssport dem 200 Meter Lifesaver mit 2:28,13 min. eine Topzeit zelebrierte, gewann vor Max Baude und Florian Heger die Bezirksmeisterschaft.

Bei den Mannschaftswettbewerben am Sonntag sorgten Emelie Leicht, Ida Meng, Sofia Kleinknecht und Lena Holzel vor den beiden Mannschaften aus Ditzingen für den ersten Titel. Das gleiche gelang Julian Kieser, Mia Bender, Jonas Graf, Sara Breuninger und Emilia Leinen in der AK 10 männlich. Einen dritten und vierten Platz erreichten die beiden Teams in der AK 12 männlich. Eine ganz starke Vorstellung lieferten in der AK 13/14 weiblich Celine Wolf, Sia Speer, Eileen Berner und Anna Nachtigal und gewannen vor der eigenen zweiten Mannschaft den Titel. Deutlich vor Bönnigheim-Kirchheim siegten Alena Brenner, Ida Thiele, Salome Schott, und Lilli Gröger bei der AK 15/16 weiblich. Erster und Dritter wurden die Junioren in der männlichen Konkurrenz. Dabei zeigten Thilo Hanso, Lilian Velija, Felix Brenner, Marvin Langjahr und Simon Schary Rettungsport vom allerfeinsten bei ihrem Erfolg. Auch die Herren in der AK 17/18 in der Aufstellung Yannick Wolf, Denis Huseinbasic, Jan Berner, Lukas Gelser und Robin Laiss schwammen uaf hohem Niveau den Bezirkstitel heraus. Bei den Herren wurden Robin Wallmersperger. Max Baude, Benny Geyer und Florian Heger vor dem starken Teamaus Bönnigheim-Kirchheim und der eigenen zweiten Mannschaft Erster. Bei den Damen gab es einen Doppelerfolg. Steffi Adam, Alexandra Stenzel, Hiemkea Platia, Nina Hanisch und Isabelle Wörz gewannen vor Eva-Mayer-Amhof, Nina Schmidt, Amy Speer, Sophia Essig und Maren Betz von der zweiten Mannschaft den Titel. Platz drei bis fünf ging an die drei Ditzinger Damenteams.
Auch beim Line Throw hatte Bietigheim-Bissingen die Nase vorne. Steffi Adam und Alexandra Stenzel siegten bei den Damen. FlorianHeger und Max Baude gewannen vor dem Team Robin Wallmersperger – Benny Geyer.

Die Bezirksmeisterschaften gelten als Qualifikationsebene für die Württembergischen Meisterschaften
in Biberach die im Mai stattfinden.

Text: Bernd Hafner
Foto: Mogens Meißner