Fachausbildung Wasserrettungsdienst (WRD) 2019 in Grömitz

Küstenwachdienst und Ausbildung zum Wasserretter gleichzeitig? Ja, das geht. Den Beweis haben 5 Rettungsschwimmer der DLRG Bietigheim-Bissingen geliefert.

Seit Samstag hat die DLRG Bietigheim-Bissingen 5 neue Wasserretter. Insgesamt 8 Rettungsschwimmer aus verschiedenen Ortsgruppen haben vom 15. bis zum 22.6. in Grömitz die Fachausbildung Wasserrettungsdienst durchlaufen.
Morgens gab es eineinhalb Stunden Theorie zu Themen wie Gefahren im und am Wasser, Einsatztaktik und vielem mehr. Dann wurden bis um 18 Uhr im regulären Wachdienst die Türme am Strand besetzt. Damit es tagsüber auf den Türmen nicht zu langweilig wurde und um das Gelernte zu üben, haben die Ausbilder während des Wachdienstes unangekündigte Übungseinsätze eingestreut. Diese mussten dann unter den Augen der interessierten Strandbesucher im Team bewältigt werden.
Abends nach dem Dienst stand dann eine weitere Praxisseinheit auf dem Programm, bei der der Umgang mit den verschiedenen Rettungsmitteln wie Rettungsbrett oder Gurtretter geübt wurde. 

Trotz der intensiven Ausbildung blieb aber noch Zeit, um abends gemütlich mit den anderen Rettungsschwimmern an der Hauptwache zusammen zu sitzen und sich über Dinge außerhalb der DLRG auszutauschen.

Am Ende der Ausbildungswoche stand die Abschlussprüfung, die aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil sowie seemännischer Knotenkunde bestand.
Trotz anfänglicher Nervosität haben alle die Prüfungen erfolgreich bestanden und dürfen sich jetzt Wasserretter nennen.

Text: Alexander Peppel
Foto: Alexander Peppel und Annalena Weinfurtner